Sprachen
Volltextsuche

Söder startet BayernWlan in Chieming

Ab sofort kostenlose Wlan-Nutzung am Chieminger Dampfersteg. Minister Söder u. Bürgermeister Graf beim Hotspot-Start.

Chieming, 05.08.2016

Bayern-Wlan macht es möglich, dass ab sofort in Chieming kostenlos, rund um die Uhr, ohne Begrenzung, sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden kann. Dies sagte der Bayerische Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder nach seiner Ankunft auf der Seeterrasse im „Haus am See“.

Zusammen mit Chiemings Bürgermeister Benno Graf und der Wirtin Gundi Buntz nahm der Minister die symbolische Freischaltung des neuen Hotspots vor.
Söder sagte, das Wlan-Netz in Chieming wurde am belebten Schiffsanlegesteg mit einem 100 MBit/s Internetanschluss realisiert und ist ab sofort rund um den Steg verfügbar und ist der erste Hotspot im Regelbetrieb.

„Mein Ziel ist das schnelle Internet im Boden, in der Luft und ein besserer Mobilfunk“, sagte er und kommt seiner sich gesetzten Vorgabe immer näher.
Bayern ist zudem das erste Bundesland mit einem eigenen Wlan-Netz, stellte er fest und sagte weiter, bis 2020 wollen wir das kostenfreie Bayern-Wlan mit 20000 Hotspots aufrüsten.
Nach seinen Worten werden insbesondere Kommunen, Hochschulen, Behörden und Tourismusziele ausgestattet und im öffentlichen Nahverkehr sollen noch Pilotprojekte zum Bayern-Wlan starten, hieß es. Das Bayern-Wlan bietet für jedermann ein offenes und freies Wlan-Angebot, bemerkte der Minister.

Weiter teilte er mit, dass seit Anfang 2015 in der Pilotphase des Bayern-Wlan bereits 140 Standorte mit über 600 Hotspots  bayernweit realisiert wurden.
Er erläuterte, dass für das Wlan-Angebot keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich sind, auch gibt es keine Registrierung und der Jugendschutz ist durch Filter garantiert. „Mit einem dichten Netz von kostenlosen Hotspots über ganz Bayern schaffen wir die digitale Chancengleichheit auch für den ländlichen Raum“, stellte Söder fest.

Bürgermeister Benno Graf begrüßte mit verbindlichen Worten den Gast aus München und freute sich über die Anwesenheit vieler Bürgermeister aus der näheren und weiteren Umgebung wie auch über seine Gemeinderatmitglieder, die sehr zahlreich anwesend waren.
Graf ging kurz auf die digitale Welt, die die Zukunft ist, ein, und sagte,  man müsse sich dieser stellen und freute sich, dass Bayern dabei führend ist.
Etwa eine Stunde war Minister Söder in Chieming zugegen, dann ging es nach einer Erfrischung mit seinem Gefolge per Schiff weiter zur Fraueninsel.

Quelle: Otto Humm

Als Medienvertreter stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung, das Sie für Pressezwecke einsetzen können. Um Chieming-Bilder herunterladen zu können, die unter www.chieming.de/presse im Bilder-Downloadbereich für Sie bereitstehen, benötigen Sie Ihre von uns zur Verfügung gestellten Login-Daten.
Bitte fordern Sie Ihre Login-Daten für unseren Pressebilderbereich per eMail an info@chieming.de gerne bei uns an.

nach oben